K-Beauty – dem koreanischen Schönheitstrend auf der Spur

K-Beauty ist in aller Munde, doch was steckt dahinter? Mit einer Marktbegehung vor Ort machten sich zwei interne Spezialisten auf, um diesem Begriff auf den Grund zu gehen. Sie kamen staunend und mit vielen Erkenntnissen reicher aus Korea zurück.

Bereits im 2011 kamen amerikanische Experten zum Schluss, dass die moderne und innovative Technologie der Kosmetik und Dermatologie in Korea weltweit voraus ist. Korea ist sozusagen die Neue Skincare Superpower und K-Beauty DER Innovationstreiber innerhalb der Kosmetik-Branche.

Schönheitsritual in 10 Schritten
Koreanische Frauen haben eine ganzheitliche Auffassung von Schönheit und legen ihren Fokus auf Pflegeprodukte und weniger auf dekorative Kosmetik. So erstaunt es nicht, dass die Pflegeroutine nicht wie in Europa aus dem klassischen Reinigen-Tonen-Cremen, sondern aus ganzen 10 Schritten besteht, die regelrecht zelebriert werden und im Alltag der koreanischen Frau tief verwurzelt sind. Unsere Spezialisten haben die 10 Schritte selber getestet und waren beeindruckt von der Fülle von Beautyschritten:

  1. Reinigungsöl: Das Make-Up wird mit einem Reinigungsöl entfernt – dabei wird das Öl sanft in die Gesichtshaut einmassiert und mit warmen Wasser abgespült.
  2. Gesichtsreinigung: Mit einem Reinigungsschaum wird die Haut gründlich gereinigt und letzte Verschmutzungen entfernt. Das Einmassieren mit kreisenden Bewegungen kurbelt den Kreislauf an.
  3. Peeling: Ein sanftes Peeling befreit die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen und reinigt die Poren tiefgründig. Dieser Pflegeschritt wird höchstens einmal pro Woche angewendet.
  4. Toner: Der Toner bzw. Refresher wirkt beruhigend und stellt den natürlichen pH-Wert der Haut wieder her. Er erfrischt und bereitet die Haut ideal für die nächsten Pflegeschritte vor.
  5. Essence: Dieser Schritt ist einer der wichtigsten in der koreanischen Hautpflegeroutine. Die Essence besteht aus einer leichten Textur und ist eine feuchtigkeitsspendende Flüssigkeit. Sie beschleunigt die Zellerneuerung der Haut und sorgt für ein glattes, strahlendes Hautbild.
  6. Serum. Das Serum, auch Ampulle oder Booster genannt, besteht aus einer höher konzentrierter Viskosität als eine Essence und kann für unterschiedliche Bedürfnisse eingesetzt werden. Es spendet eine Extraportion Feuchtigkeit, bekämpft Unreinheiten, minimiert Falten oder strafft die Haut.
  7. Sheet Mask. Dies ist eine in verschiedenen Pflegewirkstoffen getränkte Tuchmaske und erfüllt praktisch jedes Hautbedürfnis. Mit einer Sheet Mask nimmt die Haut die Wirkstoffe und Feuchtigkeit optimal auf. Nach 15-20 Minuten Einwirkungszeit wird die Sheet Mask entfernt und das restliche Fluid sanft mit den Fingerspitzen einmassiert.
  8. Augencreme: Weil die Haut rund um die Augen besonders dünn ist, braucht sie eine Extraportion Pflege. Koreanische Augencremes enthalten oft Kollagen, um vorhandene Falten zu reduzieren und die Entstehung von neuen Falten vorzubeugen.
  9. Emulsion: Wie bei der Essence und dem Serum handelt es sich bei der Emulsion und der Creme um zwei verschiedene Produkte mit unterschiedlichen Konzentrationen. Eine Emulsion ist eine leichte Feuchtigkeitscreme mit einer milchigen Lotion-Textur, die hauptsächlich zur Lösung von Hautproblemen benutzt wird.
  10. Creme: Eine reichhaltige Gesichtscreme bildet der krönende Abschluss des koreanischen Beauty-Rituals. Sie versorgt die Haut über Nacht mit Feuchtigkeit und lässt sie richtig schön strahlen.

Weitere spannende, wissenswerte und auch kuriose Eindrücke aus Korea:

Allzeit bereit – das Cushion Döschen
Kaum nimmt eine Koreanerin in der Metro Platz, zückt sie ihr Cushion Döschen mit integriertem Spiegel. Ein Cushion Döschen wird in Korea nicht nur für Make-Up genutzt, sondern vereint Pflege und Sonnenschutz. Die Qual der Wahl ist gross, nicht nur, was den Zwecke angeht (welcher UV-Schutz, welcher Hautton, etc.), sondern auch das Design. Denn schliesslich wird das Döschen ja in der Öffentlichkeit gezeigt und sagt aus, wer man ist. Also nichts dem Zufall überlassen. Und die Koreaner mögen es verspielt!

Ein Store nach dem anderen – in der Beautystrasse
Beauty so weit das Auge reicht – in den Strassen von Myeongdong reiht sich ein Beautystore neben dem anderen und lädt zu einer ausgiebigen Shoppingtour ein. Wer nicht mehr mag, erholt sich bei einem Tee in einem der vielen Katzen-Cafés. Hier streifen überall Katzen umher, und das Schnurren sorgt für eine wunderbare Entspannung.

Spieglein, Spieglein an der Wand
Welches Produkt für welchen Look passt und wie es angewendet werden soll – dafür gibt es in den Department Stores Koreas Monitore mit Tutorials. Hier wird erklärt, auf was geachtet werden muss und welche Produkte zusammenpassen. Man muss nicht mal mehr 1:1 testen, sondern kann die Produkte via Beauty Mirror virtuell auftragen lassen.

Sonnenschutz am Zebrastreifen
Was für Europäer ganz ungewöhnlich ist: An den Fussgängerstreifen sind grosse Sonnenschirme aufgestellt. Darunter stellen sich die gesundheitsbewussten ein Südkoreaner, um die empfindliche und filigrane Haut vor Sonne und Luftverschmutzung zu schützen.

Natur mit allen Sinnen erleben
Die Naturverbundenheit ist in Korea wichtig – und dies widerspiegelt sich auch im Beauty-Bereich. So hat beispielsweise ein Geschäft mit seinem Beauty Café eine einzigartige Erlebniswelt geschaffen. Hier werden frische Salate mit vielfältigen, exotischen Zutaten vor begrünten Wänden serviert. Das ist natürliche Beauty – von innen und aussen!

Auf der Trendscouting-Reise konnten unsere Spezialisten K-Beauty hautnah erleben. Als innovatives Kosmetikunternehmen will die Mibelle Group stets am Puls der neusten Trends sein und ihre Kunden mit neuen Produktentwicklungen in der Schönheitspflege begeistern. Deshalb werden wir K-Beauty auch in Zukunft genau im Auge behalten und uns davon inspirieren lassen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Group Management Team