Beauty-Blogger-Event für I am Professional

Letzte Woche war ich im Zürcher Quai61 an unserem Beauty-Blogger-Event. Zusammen mit den Kollegen der Migros wollten wir den Bloggerinnen unsere neuen I am Professional Produkte persönlich vorstellen. Ich war begeistert, wie es das Event-Team geschafft hat, das Upper Deck dieses tollen Lokals in einen Coiffeur-Salon im I am Look mit Bar und Blick auf den Zürichsee zu verwandeln.

 

 

 

 

 

Woher kommen neue Produktideen?

Nach einem erfrischenden Welcome-Drink startete die charmante Rebeka Schär, Product Managerin Hair Care, mit ihrer Präsentation. Sie verriet, wo sie sich inspirieren lässt und Ideen für neue Produkte herholt. Wie eine neue Haar-Pflegelinie entsteht bis sie schliesslich in der Migros im Gestell steht. Wegweisend dafür sind natürlich Trends, die Künstler und Designer setzen und die die grossen Modezeitschriften aufnehmen. So ist z.B. dieses Jahr der Boho-Style total in (Boho = Abk. für Bohemian). Eine Art Hippie-Chic, dessen Frisuren von lässiger Natürlichkeit ohne grossen Aufwand leben. Selbstverständlich nimmt aber auch Social Media eine unverzichtbare Rolle ein. Auf diese Weise verbreiten sich eigene Styles unglaublich schnell und es entstehen Nachahmungseffekte.
Aber auch Arnaud Kindbeiter, unser Stv. Leiter der Forschung und Entwicklung wusste unheimlich viel Spannendes aus seinem Spezialgebiet zu erzählen. Denn es interessiert doch, was genau in der Flasche drin ist, womit wir uns täglich die Haare waschen oder anschliessend besprühen.


 

 

 

 

Eigenmarkne vs. Markenartikel: Was ist der Unterschied?

Ganz spannend fand ich persönlich die Frage eines Blogger-Gastes, was denn der Unterschied von unseren Professional Haar-Styling Produkten zu den bekannten und teils sehr teuren Marken in den Coiffeur-Salons sei. Wie kommt es, dass ein I am Professional Hairspray z.B. etwas über Fr. 6.00 kostet während man für ein Marken-Produkt im Salon gut und gerne das 5fache bezahlt?
Bei Mibelle Group entwickeln und produzieren wir auch für grosse internationale Marken. Daher kann Arnaud Kindbeiter bestätigen, dass die Produkte aus Entwicklungssicht, also die Zusammensetzungen, vergleichbar sind. Rohstoffe werden oft von den selben Bezugsquellen beschafft und der Preisunterschied liegt meistens in der Beschaffungsmenge. Ausnahmen, so Kindbeiter, sind z.B. patentierte Rohstoffe  oder Technologien, exklusive Parfums oder Marketing-Ingredienzen.

Wo aber liegt denn der Grund für die massiv teureren Preise von Markenprodukten? Die Entwicklung macht nur einen Teil des Verkaufspreises aus. Mitentscheidend sind auch die Verpackungskosten und natürlich die Marketingkosten. Letzteres beinhaltet bei Markenartikeln meist immense Werbeausgaben und Gagen für Testimonials. Eigenmarken können also inhaltlich absolut mit Markenartikeln mithalten. Dies zeigen übrigens auch immer wieder Produkte-Test: oft schneiden Eigenmarken nämlich sogar besser ab, als ihre Pendants mit grossen Namen.

Ich glaube, es ist uns am Event gelungen, die Beauty-Bloggerinnen von den neuen I am Professional Haar-Produkten zu begeistern. Um sie auch von deren Qualität zu überzeugen, boten zwei professionelle Hairstylistinnen den Gästen ein Styling mit den neuen Produkten an. Das Feedback bestätigte, dass diese in nichts den namhaften Salonmarken nachstehen (heypretty’s Beitrag „Komm mit: I Am Blogger Event“oder Annes Leben YouTube-Video „I am Event in Zürich“). Und hier geht’s zum Beitrag vom Gastgeber I am selber.

Mit einem feinen Apéro riche und der herrlich kühlen Brise vom Zürichsee klang der Nachmittag aus. Und ich kehrte selber mit neuen spannenden Erkenntnissen zurück an die Arbeit…

(sämtliche Bilder: Andrea Monica Hug)

 


3 Gedanken zu “Beauty-Blogger-Event für I am Professional”

  1. susu235

    Danke für den super informativen Beitrag. Ich mach gerade meine Coiffeur Ausbildung und wir haben erst letztens in der Schule darüber gesprochen wie wichtig die richtigen Produkte sind. Ich weiss, dass ich auf jeden fall immer lieber etwas mehr und dafür in die besten Produkte für meine Kunden investieren würde.

    Antworten

    1. Nicole Thaler Nicole Thaler Post author

      Liebe susu235, bei den I am Professional Produkten musst Du ja nicht mal sooo viel mehr investieren und trotzdem sind die Formulierungen von Profis getestet und deren Wirkung bestätigt worden. Für mich ist es dann erst recht überzeugend, wenn ich sehe, wie in unseren Labors ein solches Produkt entwickelt wird und wie viel Know-how dahintersteckt. Viel Freude weiterhin mit Deiner Ausbildung!

      Antworten

  2. Sunny

    ALs schweizer Bloggerin bin ich immer auf der suche nach tollen Produkten die man in der nähe bekommt, und Iam hat mich bisher noch nie enttäuscht, ja ich bin sowieso ein Migroskind 😉
    Sieht nach einem gelungenen Event aus 🙂

    Liebe Grüsse
    Sunny

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Group Management Team